Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte, ist der SC Dombach der richtige Verein. Denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt. Wir suchen ständig ambitionierte Spieler aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können und Spaß daran haben, mit zehn weiteren Fußballfreunden auf dem Rasen zu stehen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkicker bei uns willkommen, die in ihrer Freizeit nicht auf die für uns schönste Nebensache der Welt verzichten wollen.

Auf unseren Seiten haben wir Ihnen viele interessante Informationen über unsere Mannschaften und unseren Verein zusammengestellt. Sehen Sie sich einfach um!

Wir freuen uns auf Sie,
Sportclub 1960 Dombach e.V.

 

Punktspiel der Fußball-Kreisliga B Süd

 

Sonntag, 26. November 2017, 14:30 Uhr:

 

 

SC Dombach gegen

 

SG Villmar/Aumenau II

 

Das Hinspiel am 8. August in Aumenau gewann Dombach mit 4:2 Toren

 

------------------------------

 

Vorspiel Reserven in der 2. Kreisklasse, 12:30 Uhr:

 

SC Dombach II gegen VfR 19 Limburg II

__________________________________________

 

Nach Erhan Kaya (28 Jahre, zuletzt SKG Karadeniz Wiesbaden)

 

hat sich aktuell auch Christopher Kloft (29 Jahre, zuletzt TuS Dietkirchen II)

 

dem SC Dombach angeschlossen.  Christopher Kloft ist der ältere Bruder

 

von Marcel Kloft, der bereits Mitte Mai zum SC Dombach gestoßen ist. 

 

Je sechs Treffer: Lukas Heinz, Jens Munsch, Stefan Ostertag, Fabian Simon

 

Halbzeitbilanz, Kreisliga B Süd:  SC Dombach Fünfter

 

Besiegt wird das  Spitzentrio Niederbrechen II, SG  Selters II und FC Rubin

 

27 Spieler werden benötigt;  nur Yannik Lindt ist in allen 14 Partien dabei

 

VON HELMUT GRIESAND

 

Zum Vorrundenkehraus nimmt der A-Absteiger SC  Dombach in der Fußball-Kreisliga B Limburg-Weilburg  Süd mit 22 Zählern und einem positiven Torverhältnis den fünften Platz ein, und zwar hinter Spitzenreiter FC Alemannia Niederbrechen II  (30 Punkte), SG Selters II (29), FC Rubin Limburg-Weilburg (28) und dem SV Elz II (24). Die gleiche Zählerzahl wie der SC Dombach hat die SG Kirberg/Ohren/Nauheim II (22),  weist aber das etwas schlechtere Torverhältnis auf. Allerdings liegen die Kombinierten aus Hünfelden im direkten Vergleich vor der Oliver-Meurer-Truppe, die gegen diesen Gegner mit 2:5 Toren unterlegen war.

 

Dem Rundenstart  (4:2-Sieg bei der SG Villmar/Aumenau II) folgten zwei Unentschieden, und zwar – beide zu Hause – gegen die ersten Vertretungen vom SC Ennerich (4:4) und im Derby gegen den FSV Würges (2:2). Ausgerechnet beim TuS Lindenholzhausen II – derzeit mit nur sechs Punkten Letzter – musste der SC Dombach in einem vorgezogenen Spiel in der Wochenmitte seine erste Saisonniederlage hinnehmen (2:4). Auf die Verliererstraße geriet der SC Dombach nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Michael Maier in der 30. Minute.  Im zweiten Akt lief beim SC nicht mehr viel  zusammen. Es folgten aber zwei Siege: Arfurts Erste  wurde auf dem eigenen Rasen mit 2:1 besiegt, eine Woche später war in Dombach die KOL-Reserve der SG Selters II zu Gast, die sich am Ende  mit 2:4 geschlagen geben  musste. Zwei Niederlagen hintereinander standen nicht unbedingt auf der Agenda.  In einem weiteren vorgezogenen Wochentagspiel musste  Dombach  allerdings  auf den Kunstrasen in Oberselters ausweichen. Gegner SG Heringen/Mensfelden II war bei diesem Flutlichtspiel zu stark (0:2).  Auch vor heimischer Kulisse mussten sich am Tag der Deutschen Einheit die Meurer-Schützlinge den  KOL-Reservisten der SG Kirberg/Ohren/Nauheim mit 2:5 beugen. Es folgte ein 1:1 gegen die TSG Oberbrechen II. Tore wie am Fließband fielen auf dem Kunstrasenplatz des VfR 07 Limburg II. Obwohl fünf Treffer in der Fremde erzielt werden konnten, wurde das Duell  mit 5:9 verloren. In den letzten drei Spielen der Hinrunde gab es dann wieder Positives zu berichten: Dem 5:1-Erfolg beim TuS Linter II schloss sich der überraschende  4:1-Heimsieg gegen den Tabellenführer FC Alemannia Niederbrechen II  an. Zum Kehraus gelang ein 1:1 beim SV Elz II an, wobei freilich die Mannschaft  von Kapitän Stefan Ostertag bis zur 86. Minute dank Fabian Simon noch in Front gelegen hatte.

 

Festzustellen bleibt zur Saisonhälfte: Dombach hat sich bislang gut geschlagen, zumal bei der Bewertung zu berücksichtigen ist, dass aufgrund der vielen verletzungsbedingten aber auch anderen kurzfristigen Spielerausfällen  die Mannschaft ständig „umgebaut“ werden musste. Keine leichte Aufgabe für Trainer Oliver Meurer. Von den Langzeitverletzten der Ersten (Benedikt Günster,  Sebastian Urban, Florian Graßmann, Co.-Trainer Tim Zengeler, Christian Uhrig und  Michael Maier) konnten gegen Ende der Vorrunde Sebastian Urban sowie Florian Graßmann nach langer Zwangspause wieder auflaufen. Dafür mussten andererseits Jens Munsch und Mesut Kaya zuletzt verletzungsbedingt passen; in Elz fehlte aus dem gleichen Grund zudem Sebastian Urban. Lukas Dörfl, der sich bei einem Einsatz in der SCD-Reserve   beim SV Wolfenhausen II verletzte, steht seitdem nicht mehr zur Verfügung.  Aufgrund der Personalnot kamen ferner Dennis Sahl, Sebastian Diehl, Klaus Fuhrmeister, Philipp Kundermann, Sebastian Günster, Maximilian Neuberger, Tim Kleinschmidt und Patrick Gabel zu einigen Einsätzen oder saßen auf der Ersatzbank.  Der mit Zweitspielrecht ausgestattete Marco Uttenweiler half viermal aus. Mesut Kaya kam immerhin auf acht, Marcel Kloft und  Lukas Heinz auf jeweils sieben Einsätze.

 

Die Bilanz nach den 14 Vorrundenspielen: 6 Siege, 4 Punkteteilungen, 4 Niederlagen bei einem leicht positiven Torverhältnis von 38:36  und 22 Punkten.  Zusammen 24 Tore – nämlich jeweils sechs  – erzielten Lukas Heinz, Jens Munsch, Stefan Ostertag und Fabian Simon. Immerhin viermal erfolgreich war Julian Thuy, dreimal traf Daniel Holzhäuser ins Netz.  Den Rest besorgten Mesut Kaya, Florian Graßmann (je 2), Eric Dörfl, Marcel Kloft und Sebastian Urban (je 1). Insgesamt elf Akteure erzielten die 38 Treffer.

 

Sage und schreibe  27 Spieler wurden in den 14 Vorrundenbegegnungen eingesetzt oder standen zumindest im Aufgebot.  Nur Yannik Lindt  hat alle 14 Hinspiele bestritten. Oliver Paunescu und Daniel Holzhäuser (je 13 Einsätze),  Mathias Rill (12), Stefan Ostertag (11), Fabian Simon, Jens Munsch, Julian Thuy und Eric Dörfl  (je 10) kamen noch zu zweistelligen Berufungen.  Von seinen 10 Einsätzen stand Eric Dörfl siebenmal zwischen den Pfosten, dreimal  agierte  er als  Feldspieler und war dabei einmal als Schütze erfolgreich.  Benjamin Borsch (5) und  Florian Simon (2)  hüteten in den übrigen sieben Begegnungen das Gehäuse der 1. Mannschaft.

 

Zum eigenen Rückrundenstart erwartet der SC Dombach am Sonntag, 26. November 2017, 14:30 Uhr, die Zweite der SG Villmar/Aumenau, die im Hinspiel mit 4:2 Toren besiegt werden konnte. An diesen Erfolg gilt es anzuknüpfen, um sich im vorderen Tabellenfeld festsetzen zu können. 

 

So geht es weiter…

 

Restprogramm in 2017

 

Stand: 20.11.2017/gri

Sonntag,

26.11.2017,

12:30 Uhr

SC Dombach II -
VFR 19 Limburg II

 

Herren 2

2.Kreisklasse Res.

Limburg-Weilburg

Sonntag,

26.11.2017,

14:30 Uhr

SC Dombach -
SG Villmar/Aumenau II

 

Herren 1

Kreisliga B Süd

Limburg-Weilburg

Sonntag,

03.12.2017,

12:00 Uhr

SG Kirberg/Ohren/Nauh II -
SC Dombach

(in Kirberg)

 

Herren 1

Kreisliga B Süd

Limburg-Weilburg

Sonntag,

03.12.2017,

12:00 Uhr

Werschauer SV II -
SC Dombach II

 

Herren 2

2.Kreisklasse Res.

Limburg-Weilburg

Sonntag,

10.12.2017,

12:00 Uhr

SC Dombach II -
TuS Drommershausen II

 

Herren 2

2.Kreisklasse Res.

Limburg-Weilburg

Sonntag,

10.12.2017,

14:00 Uhr

SC Dombach -
TUS Linter II

 

Herren 1

Kreisliga B Süd

Limburg-Weilburg

 

Termine

 

Freitag,     08.12.17   Weihnachtsfeier                     19:00  Uhr  Dombach, Jugendheim

 

Samstag,   16.12.17   Weihnachtsbaumverkauf     11:00  Uhr   Dombach, Nahe Parkplatz Kuhbett

 

Sonntag,    17.12.17   Adventszauber                      12:00  Uhr   Dombach, Hintergasse 

 

Sonntag,    04.02.18   Schlachtfest                           11.00 Uhr    Dombach, Jugendheim

 

Freitag,     09.03.18    Jahreshauptversammlung  19:30 Uhr    Dombach, Vereinsheim

 

======================================================================    Stand: 05.11. 2017/gri

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch beim SC Dombach nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.